Meine Erfahrung auf Trade Republic

Finanzbildung

Meine Erfahrung auf Trade Republic

Trade Republic ist ein mobiler und provisionsfreier Broker. Ich nutze die App seit Februar und möchte meine Erfahrung mit euch teilen.

Trade Republic Depot eröffnen

Die Kontoeröffnung ist komplett kostenfrei, schnell und einfach.

Für die Anmeldung muss man einige Voraussetzungen erfüllen:

  • Gültiges Ausweisdokument
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Dauerhafter Wohnsitz in Deutschland
  • Steuerpflichtig in Deutschland
  • Deutsche Handynummer 
  • Deutsches Bankkonto

Nach dem Download der App und dem Ausfüllen der persönlichen Daten, erfolgt eine Video-Identifizierung, die sehr schnell verläuft. Für die Video-Identifizierung muss man nur ein Ausweisdokument bereit halten. Danach ist das Depot eröffnet und man kann Geld auf das Depot überweisen und loslegen!

Die Vorteile

  • Sehr leichte Handhabung mit der App
  • Kostenlose Depotführung
  • 1 € pro Trade
  • Mobiles Trading per App
  • 300 kostenfreie ETF-Sparpläne

Der größte Vorteil von Trade Republic gegenüber anderen Brokern ist die günstige Ordergebühr von
 1 € pro Trade. Durch die niedrige Ordergebühr können Aktien zu einen günstigeren Einkaufspreis geholt werden. Wird eine Aktie gekauft, dann ist sie auch direkt im Depot. Umgekehrt wenn man eine Aktie verkauft, dann ist auch das Geld wieder direkt als frei investierbarer Betrag auf dem Depot. 

Schön bei der App ist, dass man die Charts aktiv mitverfolgen kann.

Weiterer Pluspunkt ist, dass man ETF-Sparpläne kostenlos ab 25 € besparen kann.

Die Nachteile

  • Der Aktienhandel findet bei Trade Republic auf der Plattform von Lang & Schwarz statt. Fällt diese Plattform aus, kann man keinen Handel ausführen.

  • Es gibt nicht alle ETFs, in die man investieren kann. Aktuell kann man nur die ETFs von iShares besparen

  • Es ist schwieriger die Buy and Hold Strategie einzuhalten

Fazit

Trade Republic ist sehr einsteigerfreundlich mit der einfachen Handhabung. Dadurch, dass man nur ein Handy und eine Internetverbindung braucht kann man auch direkt starten. Man kann mit einen kleinen Kapital sich an der Börse ausprobieren. Sparpläne sind in wenigen Schritten bereits eingerichtet und man muss nichts mehr machen, weil es automatisiert läuft. Oder man probiert sich ans Trading. Da Aktien, die man sich gekauft hat, direkt auf dem Depot sind und man die bei Kursanstieg wieder verkaufen kann. Trade Republic nutze ich hauptsächlich wegen den geringen Ordergebühren. Ich kaufe auch auf der Plattform weiter Dividendenaktien. Jedoch verkaufe ich auch Aktien, wenn ich ein Gewinn erziele oder die Aktie nicht so performed hat, wie ich es erwartet habe.

An das Trading habe ich mich auch gewagt und Erfahrungen gesammelt:
Hier könnt ihr nachlesen, welche Fehler ich gemacht habe und was man daraus lernen kann.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.