7 Schritte für dein Vermögensaufbau

Finanzbildung

7 Schritte für dein Vermögensaufbau

Investieren ist leichter als du denkst! In 7 Schritten versuche ich dir zu helfen, wie du anfangen kannst zu investieren.

  1. Dein Ziel
  2. Prüfe deine finanzielle Situation
  3. Ausgaben senken und Schuldenabbau
  4. Notgroschen aufbauen
  5. Investiere in dich Selbst
  6. Welche Strategie möchtest du verfolgen?
  7. Starten – dein erstes Investment

1. Dein Ziel

Bevor du anfängst zu investieren solltest du dir ein Ziel setzen.

Mach dir Gedanken warum du investieren willst. Hast du ein Ziel vor Augen fällt es dir umso leichter zu starten. 

Den ersten Schritt hast du bereits getan, wenn du das hier liest.

“Der Weg ist das Ziel” (Konfuzius)

2. Prüfe deine finanzielle Situation

Zuerst ist sehr wichtig einen Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben zu haben. Wie stehen deine Einnahmen in Verhältnis zu deinen Ausgaben?

Du kannst die Zahlen mit der App Finanzguru einfach tracken. 

Das was am Ende des Monats übrig bleibt, kannst du investieren.

 

3. Ausgaben senken und Schulden abbauen

Wenn du herausgefunden hast, wie viel und wofür du dein Geld jeden Monat ausgibst, kannst du dir eine Liste machen von den Kosten, die du dir hättest sparen können.

Auch solltest du deine Verträge überprüfen, ob du die überhaupt brauchst oder nutzt. Oft hilft es schon Verträge zu vergleichen/ wechseln oder zu kündigen.

Das sind alles Kosten, die du dir sparen kannst. Der nächste Punkt wäre Schulden. Wenn du Schulden hast würde ich mich zuerst darauf konzentrieren die so schnell wie möglich abzubauen. Denn es wird schwierig mit Schulden ein Vermögen aufzubauen.

4. Notgroschen

Es ist sehr wichtig einen Notgroschen zu besitzen. 

Der Notgroschen ist dafür da um dich vor unerwarteten finanziellen Engpässen zu schützen.

Dein Notgroschen sollte mindestens 2 bis 3 Monatsgehälter betragen.

5. Investiere in dich selbst (Wissen)

Was ist deiner Meinung nach das beste Investment? Natürlich in sich selbst.

Denn Wissen ist bekanntlich Macht. 

Hast du dir Wissen angeignet kannst du dich leichter entscheiden, wie du investieren möchtest.

Du kannst dich finanziell ganz einfach mit Bücher wie X oder über Youtube weiterbilden. 

6. Welche Anlagestrategie ?

Es gibt verschiedene Strategien wie du dein Geld anlegen kannst. Beliebte Strategien sind die Dividendenstrategie und die Buy-and-hold-Strategie

Bei der Dividendenstrategie investiert man in Unternehmen, die eine Dividende an ihre Aktionäre ausschüttet.

Das bedeutet: du bekommst Geld auf dein Konto von dem Unternehmen.

Es gibt verschiedene Auszahlungszeiten. Einige Unternehmen zahlen monatlich, manche einmal im Jahr und manche quartalsmäßig.

Bei der Buy-and-Hold Strategie investiert man in Unternehmen und hält diese Anteile über mehrere Jahre, ohne diese zu verkaufen. 

Vorteil bei dieser Strategie ist, dass der einmalige und laufende Aufwand sehr gering ist, da man sich nicht um fallende oder steigene Kurse konzentriert.

Ich selber verfolge die Dividendenstrategie, weil es mir Spaß zusehen wie jeden Monat Dividenden auf mein Konto fließt. Mit dieser Strategie habe ich mir eine weitere Einkommensquelle aufgebaut.

7. Starten - dein erstes Investment

Sparen ist gut, investieren ist besser. Wenn du dich für eine Anlagestrategie entschieden hast, kannst dich an dein erstes Investment wagen. Für den Start wäre es meiner Meinung nach am besten mit einen kleinen Beitrag zu beginnen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es ist zu investieren. Ich habe damals mit einen 30€-ETF Sparplan angefangen. 

Ich habe mir nämlich gedacht:

“Wenn ich pro Tag nicht 1 € beiseite legen kann, dann habe ich irgendwas falsch gemacht im Leben.” 

ETFs sind für den Anfang und für kleine Beträge sehr gut geeignet, da man Sparpläne schon ab 25€ besparen kann. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich nicht entscheiden muss, welche Aktie man sich ins Depot legt, sondern ein Pool aus Aktien bekommt. Dadurch wird auch das Risiko gestreut. 

ETF-Sparpläne kannst du auf Plattformen, wie Comdirect, Consorsbank oder Traderepublic besparen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.